Termine

Lebendiges Unterrichten im Alltag

Dieses Weiterbildungsangebot des Ruth Cohn Instituts für TZI Hamburg/Schleswig-Holstein e.V. startet im Februar 2019 bereits zum 4. Mal. Etliche Teilnehmende haben die TZI-Grundausbildung erfolgreich mit dem Zertifikat in TZI abgeschlossen.

Kurs EVT-9119

Diese Grundausbildung ist gedacht für Lehrende, die die Freude am Beruf nicht verlieren wollen, die sich weder überbelasten noch resignieren wollen, sondern mit ähnlich Interessierten gemeinsam produktive Wege entdecken und entwickeln wollen.

Wir sind alle mit guter Ausbildung und Engagement in den Beruf eingestiegen, dennoch: der berufliche Alltag macht es oft nicht leicht, dementsprechend zu unterrichten oder zu lehren und das Engagement und die Freude zu behalten. Dazu kommen in den letzten Jahren gravierende Veränderungen der Arbeitsbedingungen wie z.B. die Übernahme von immer mehr Aufgaben ohne die dazu gehörenden Ressourcen, die die Situation weiter erschweren.

Wir bieten an, sich in Themenzentrierter Interaktion (TZI) auszubilden, um den Lehr- und Lernprozess so gestalten zu können, dass dabei die Beteiligten produktiv zusammenwirken.

Es geht dabei sowohl um die Weiterentwicklung der persönlich-beruflichen Identität als auch der fachlich-methodischen Kompetenz. Auf der Basis der TZI wird ein professionelles Verständnis von partizipierender Leitung entwickelt.

Das bedeutet für die Arbeit in Lehre und Unterricht: Den Stoff, den ich lehren will, mit den einzelnen Menschen, ihren Bedürfnissen und Anliegen – also auch mit mir als Leitung – zu verbinden und dabei das Geschehen in der Gruppe miteinbeziehen.

Es geht um „lebendiges Lernen“ unter Einbeziehung der äußeren Bedingungen und der Lerngeschichten der Teilnehmenden: TZI will Lern-P r o z e s s e  initiieren und gestalten.

Dabei geht es auch um Wahrnehmung der eigenen Rollen im Berufsfeld und um ein reflektiertes Verständnis von Leitung und Selbst-Leitung. So können alle Beteiligten verantwortlich und konstruktiv miteinander arbeiten.

Die Teilnehmenden können ihre Einstellung zum beruflichen Handeln klären, ihre Arbeit  reflektieren, voneinander lernen und in einem dreijährigen Lernprozess Begleitung, Anregung und Ermutigung für die eigene Praxis bekommen.

Die Teilnehmenden treffen sich zwischen den Kursen in selbstorganisierten Regionalgruppen.

Die Teilnehmenden schreiben am Ende eine kurze Abschlussarbeit (in der ein Aspekt aus einem TZI-Anwendungsbereich in Theorie und eigener Praxis reflektiert wird) und erhalten ein qualifiziertes Zertifikat über den gesamten Kurs.

Für den Abschluss „Zertifikat / Grundausbildung in TZI“ ist außer einer kontinuierlichen Teilnahme noch ein ergänzender TZI-Persönlichkeits-Kurs anderer ausbildungsberechtigter AnbieterInnen (insgesamt 18 Arbeitseinheiten à 1,5 Std.) nach Wahl und Absprache zwischen den Kurs-Bausteinen erforderlich (in den Kosten nicht enthalten). Es fällt eine Zertifikatsgebühr von 100 EUR an.

Die Kursabschnitte:

22.-24.2.2019 Entscheidungsworkshop: Einführung in die TZI – sich orientieren und entscheiden

29.7.-2.8.2019 Unterricht: Stoffe und Persönlichkeiten miteinander verknüpfen

24.-26.10.2019 Das Handwerk der Kommunikation: Was kann ich schon? Was bringt mich weiter?

19.-21.3.2020  „Alles, was uns an anderen gefällt oder missfällt, kann uns zu besserer Selbsterkenntnis führen“ (C.G.Jung)

27.-31.7.2020  Auf dem Weg zur arbeitsfähigen Gruppe: von vielen einzelnen ICH’s zum WIR

22.-24.10.2020  Prägungen, Einstellungen, Erfahrungen: wie leite ich – wie will ich leiten?

25.-27.3.2021  Der zündende Funke: Themen finden, formulieren und einführen

28.-30.7. 2021  Was mach ich, wenn...? Leitungsinterventionen im Prozess

28.-30.10.2021   Mich selbst organisieren: Meine Spielräume erweitern

24.-26.3.2022  Zertifikatsworkshop: Auswertung und Abschluss

Voraussetzungen

Keine

Zusatzinformationen

Die Seminare finden an folgenden Orten statt:
Gut Klein Nienhagen, 18236 Klein Nienhagen
Haus am Schüberg, Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammersbek
Christian-Jensen-Kolleg, 25821 Breklum

Ablauf

22.02.19  15.00 Uhr   24.02.19   16.00 Uhr (Nienhagen)

29.07.19  10.00 Uhr   02.08.19   14.00 Uhr (Ammersbek)

24.10.19  15.00 Uhr   26.10.19   16.00 Uhr (Nienhagen)

19.03.20  15.00 Uhr   21.03.20   16.00 Uhr (Nienhagen)

27.08.20  10.00 Uhr   31.08.20   14.00 Uhr (Ammersbek)

22.10.20  15.00 Uhr   24.10.20   16.00 Uhr (Nienhagen)

25.03.21  15.00 Uhr   27.03.21   16.00 Uhr (Nienhagen)

28.07.21  15.00 Uhr   30.07.21   16.00 Uhr (Breklum)

28.10.21  15.00 Uhr   30.10.21   16.00 Uhr (Nienhagen)

24.03.22  15.00 Uhr   26.03.22   16.00 Uhr (Nienhagen)


EWS Kurskosten 200 EUR für Nichtmitglieder, 200 EUR für Mitglieder 

Die Kurskosten für den gesamten Festen Ausbildungsgang liegen bei 3700 EUR für Nichtmitglieder, 3500 EUR für Mitglieder


Ermäßigung bei Bedarf möglich

Anmeldung bis: 15.01.2018

Erläuterung zur Anmeldefrist: Die Geschäftsbedingungen der Tagungshäuser lassen keine kurzfristigen Stornierungen zu. Um hohe Ausfallgebühren zu vermeiden, entscheidet die Kursleitung zum Termin des Anmeldeschlusses, ob die Anzahl der gemeldeten Teilnehmenden groß genug ist, um im Sinne der TZI arbeiten zu können. Deshalb ist es wichtig, sich vor diesem Termin anzumelden, auch wenn eine spätere Anmeldung gegebenenfalls noch möglich ist.

Die Anmeldung bezieht sich zunächst nur auf den Entscheidungswokshop vom 22.2. bis 24.2.2019. Ein Platz für die anderen Kurse ist für Sie damit gesichert. Mit der Entscheidung nach diesem Workshop, gegebenenfalls nicht am Ausbildungsgang teilzunehmen, entstehen Ihnen keine weiteren Kosten. Das ist der Grund, warum Sie zunächst nur die Gebühren für den EWS bezahlen.



Art der Veranstaltung: Fester Ausbildungsgang - FA
Termin: 22.02.2019, 15:00 Uhr - 24.02.2019,16:00 Uhr
Ort: Gut Klein Nienhagen 
Ahornallee 10 
18236 Klein Nienhagen
Maximale TN-Zahl: 20
Leitung: Mona Sommer 
Irmgard Brake 
Christian Dehm 
Rita Kreis 
Christoph Wiethold 
Kosten: Nichtmitglieder: 200,00 EUR inkl. 0% MwSt. 
Mitglieder: 200,00 EUR inkl. 0% MwSt. 
Pensionskosten: EZ/VP ca. 85 EUR
Jetzt buchen >>

Zurück